Zertifikat auf Distanz! Überragende Resonanz auf Online-Unterweisung der Kreishandwerkerschaft MK zur Beschäftigtentestung.

Mit ihrer Online-Unterweisung zur Beschäftigtentestung setzt die Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis gemeinsam mit zahlreichen Innungsfachbetrieben ein deutliches Zeichen im Kampf gegen die Corona-Pandemie!

Über 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich per Videokonferenz zusammengefunden, um den Ausführungen von Dr. med. Thomas Keienburg, Internist, Hausarzt und Sportmediziner in Iserlohn, zu folgen. Dieser erläuterte und demonstrierte sowohl die verschiedenen Testarten und deren Anwendung als auch das Thema Eigenschutz. Hauptgeschäftsführer Dirk H. Jedan und KH-Juristin Ira Paschedag ergänzten die Ausführungen durch einen Überblick über die rechtlichen Voraussetzungen und Konsequenzen. Ganz wichtig dabei: Die obligatorische Meldung positiver Testergebnisse an das örtliche Gesundheitsamt! Nachdem alle Fragen kompetent beantwortet werden konnten, waren sich alle einig: „Eine gelungene Veranstaltung mit hohem Informationswert!“

Im Rahmen der Beschäftigtentestung haben Arbeitgeber die Möglichkeit, ihren Beschäftigten Selbsttests unter Aufsicht anzubieten und anschließend eine Bescheinigung über das Ergebnis auszustellen, die beispielsweise für Friseurbesuche genutzt werden kann. Voraussetzung ist die Unterweisung mindestens eines Mitarbeiters, der in der Folge die Testung beaufsichtigen und bescheinigen darf.

(Quelle: Pressemitteilung Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis)

Für Ihre und unsere Sicherheit testen wir unsere Mitarbeiter auf Empfehlung zweimal Wöchentlich!

Denken auch Sie daran, uns zu Schützen indem Sie sich an folgendes halten:

  • Mund-/ Nasen Schutz tragen (OP-Maske, besser FFP2-Maske)
  • Hygienevorschriften beachten
  • lassen Sie den Monteur bei seiner Arbeit alleine (Abstandsregel)
  • eine Impfung schützt Sie, jedoch können Sie das Virus weiter verbreiten!